Bericht 9. Runde Bezirksklasse

Markus Horz und sein Team von Langendernbach 2 mussten nach einer langen Verfolgungsjagd das Meisterquartett von Diez 2 endgültig ziehen lassen. (Foto: Archiv - Thomas Heider)

Meistertitel für Rochade Diez 2

Mit einem Durchmarsch ohne Niederlage sicherte sich die Mannschaft von Rochade Diez 2 bereits eine Runde vor Schluss die Meisterschaft in der Schach-Bezirksklasse. Bis dato hatte das Team um Mannschaftsführer Patrick Metz alle Begegnungen souverän für sich entschieden. In der neunten Runde (2.Durchgang der Aufstiegsrunde) genügte den Felkestädtern ein Unentschieden gegen Lindenholzhausen 3 um alles klar zu machen. Als Vizemeister steht bereits jetzt Langendernbach 2 fest. Die Westerwälder trennten sich von Verfolger Weilburg ebenfalls mit einer Punkteteilung. In der Abstiegsrunde taten sich die Kontrahenten von Bad Marienberg 2 und Niederbrechen 5 auch nicht weh. Das für die Meisterschaft bedeutungslose Match endete ebenfalls friedlich. Das spielfreie Quartett von Limburg 3 verbrachte einen ruhigen Nachmittag.

 
Nachfolgend die Einzelresultate:

SC Königsflügel Lindenholzhausen 3 – SC Rochade Diez 2 (2:2)

Marlene Stuhlmann – Alexander Allgeier 0:1

Fiona Kossek – René Schümann 1:0

Julia Wagner – Gerhard-Werner Zimmermann 1:0

Ingo Stockmann – Eduard Nidens 0:1

SK Weilburg 1 – SC Langendernbach 2 (2:2)

Klaus Jürgen Reeh – Viktor Krause 0,5:0,5

David Mehl – Gerhard Hering 0:1

Joachim Hofmeister – Julian Oßendorf 1:0

Helmut Horne – Jürgen Gertz 0,5:0,5

SC Bad Marienberg 2 – SK Niederbrechen 5 (2:2)

Dimitri Bier – Titus Wenz 0,5:0,5

Amelie Jung – Jamal Sarraj 0,5:0,5

Philipp Lach – Dragos Mihai Schitco 0,5:0,5

Gordon Fiedler – Georg Henry Vollenkemper 0,5:0,5

 
Die Tabelle nach der neunten Runde:

Aufstiegsgruppe:

1.SC Rochade Diez 2  17 (23,5)

2.SC Langendernbach 2  13 (20,0)

3.SK Weilburg 1  9 (17,5)

4.SC Königsflügel Lindenholzhausen 3  6 (12,5)

Abstiegsgruppe:

5.SV Lahn Limburg 3  5 (13,0)

6.SC Bad Marienberg 2  5 (12,0)

7.SK Niederbrechen 5  3 (7,5)